Tetje Mierendorf, der Klick zum Abnehmen

*Werbung, Rezension*

 

Wer will nicht abnehmen? Doch wem fällt es leicht? Also mir nicht. Ich habe schon einige Diäten ausprobiert, am Anfang ging es gut, doch dann kam Heißhunger und Unlust. So schaufelte ich immer wieder Kalorien in mich rein und habe alle verlorene Kilos wieder zugenommen. Irgendwie fehlte mir bisher die zündende Eingebung, dass mir die Kilos nur schaden.

Einer, der wirklich gut abgenommen hat ist Tetje Mierendorf. Ich habe ihn das erste mal im TV als “Mein großer, dicker, peinlicher Verlobter” gesehen, dann wieder in der “Schillerstraße”. Er passte in beide Rollen super rein, aber ich dachte mir schon damals, dass er es bestimmt schwer hat mit seinem Gewicht.

Doch er hat extrem abgenommen und mich interessierte, wie er es getan hat. Zu meinem Glück hat er darüber ja das Buch “Halbfettzeit, mein Leben ohne Rettungsringe” geschrieben und das musste ich lesen.

Wer aber denkt, dass er wie viele andere einfach eine Anleitung mit Rezepten und Anleitungen geschrieben hat, der irrt sich. Er zeigt in dem Buch, wie er es geschafft hat und “redet” dem Leser ins Gewissen. Mit einfachen und eindringlichen Worten macht Tetje Mierendorf dem Leser klar, dass nur er die Verantwortung für sein Leben trägt und das er noch mehr Verantwortung hat, ein gesundes Leben zu führen, dass er lange für seine geliebten Menschen da sein kann.

Ich selbst habe auch durch das Übergewicht, ein paar gesundheitliche Probleme, wie Bluthochdruck, Gicht, Arthrose und noch mehr. Und das obwohl ich nicht im sitzen arbeite, sondern ständig auf den Beinen bin.

Leider musste ich schon als Kind, genauso wie Tetje Mierendorf, erfahren, was Mobbing ist. Nicht nur in der Schule wurde ich gehänselt, auch zu Hause musste ich mir so manches derbe Wort anhören. So wurde ich auch zum Frustesser, doch auch wenn es mir gut ging habe ich mir den Bauch voll gestopft.

Das Buch, machte mir so manches bewusst, was ich eigentlich weiß, aber es nicht kapiert habe. Klingt vielleicht etwas wirr, aber genauso ist es. Nun habe ich das Buch gelesen und versuche es zu verinnerlichen. Es dauert noch etwas und ich werde es noch einmal lesen um wirklich alles mitzubekommen, aber es hat mir wirklich jetzt schon geholfen, dass ich viel nachdenke und es nun auch schaffen will.

Ich bin nun seit einem Monat dabei mich durchdacht zu ernähren und fange langsam an, das Essen wieder zu genießen und es nicht nebenher zu erledigen. Nun noch etwas Sport und ich werde bald nicht nur schlanker, sondern auch fitter sein. Und der Sport regt auch einige Hormone an, dass ich nicht mehr so kaputt bin und somit auch das Leben wieder aktiver mit meinen Kindern genießen kann.

Vier Kilogramm habe ich schon in dem ersten Monat geschafft, nur mit Umstellung der Ernährung, mal sehen wie es weitergeht, wenn ich nun auch noch Sport auf den Tagesplan schreibe.

Ich bin jetzt schon dankbar über das Buch, in dem Tetje einem sein Leben erzählt und einen wach rüttelt. Sollte ich mein Ziel aus den Augen verlieren so werde ich dieses Buch wieder in die Hand nehmen und meine Erinnerungen auffrischen.

Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen, der das Ziel aus den Augen verloren hat.

 

 

Offenlegung: Das hier beschriebene Buch wurde mir für die Rezension zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.