In meiner Küche ist es jetzt stylisch und trotzdem praktisch, dank Continenta

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

In jeder Küche stehen Vorratsbehälter für Mehl, Zucker, Kaffee und so weiter. Doch sind wir mal ehrlich, meistens sehen die echt nicht gut aus oder sind aus Plastik, was ja nicht gut für die Umwelt ist. So habe ich mich auf der Seite von Continenta gleich in die Vorratsdosen aus Keramik verliebt. Sie haben einen Holzdeckel mit einem Silikonrand, das sie wirklich dicht sind. Und da es sie in verschiedenen Größen gibt, ist wirklich für jeden Wunsch die richtige Größe dabei. 

Verliebt habe ich mich auch in den Hackblock aus Akazienholz, auch hier auf dem Bild zusehen.

Aber erst einmal zu den Vorratsdosen. Sie sind aus stabilem Keramik, leicht zu reinigen und auch für Spülmaschinen geeignet. Durch die große Öffnung aber eben nicht nur leicht zu Reinigen, sondern auch leicht zu Befüllen.

Die Beschriftung, welche drauf ist, ist aufgeklebt und wenn man die Vorratsdose andersweitig benutzen will, klebt man einfach einen anderen Aufkleber drauf. Damit sie alle zusammen passen sind in jeder Dose einige dabei. Auch die Deckel sind mit einem geriffelten Rand sehr griffig und schließen durch den Silikonrand perfekt.

Und in das Regal neben, meiner Kaffeemaschine, passen die Dosen nicht nur super rein, sondern sehen auch noch genial aus. Ich liebe sie wirklich. Einziges Problem, wo ich aufpassen muss, sie sind weiß und alles was weiß ist, wollen meine Jungs am liebsten anmalen. Aber das werde ich nicht zulassen, da ich sie einfach so schön finde wie sie sind.

Da ich ja mal Metzgereifachverkäuferin gelernt habe, mich also ein wenig mit gutem Fleisch auskenne, liebe ich auch mal ein gutes Stück mit einem Knochen dran. So wird es meist einfach saftiger. Doch wenn man mit Hunger einkaufen geht und daheim dann merkt, dass das Stück, welches man ausgesucht hat, doch zu groß ist, haben die meisten ein Problem. Ich nicht, da ich schon immer ein Beil in meiner Küche habe, doch bisher fehlte mir einfach ein Hackblock. Wenn man auf einem Schneidebrett hackt, so hat man schnell mal zwei kleine Brettchen. Doch mit diesem genialen Hackblock aus Akazienholz kann das nicht passieren.

Die Verarbeitung ist ohne Mängel, selbst die Griffmulden sind sauber und ordentlich ausgearbeitet. Ich liebe es einfach. Nachdem ich nun also meinen Schweinekamm mit Knochen um drei Kotelett verkleinert habe, wurde daraus ein ganz einfaches aber leckeres Gericht, es wurde ein Salzbraten.

Eigentlich koche ich sehr salzarm, doch beim Salzbraten braucht man schon genauso viel Salz wie Fleisch. Dieses kommt unten in den Bräter, Fleisch drauf gesetzt, Bräter zu und für mindestens zwei Stunden bei 180 Grad in den Ofen.

Es schmeckt auch überhaupt nicht salzig, ist für einen Braten aber echt saftig und lecker, vor allem schön weich. Dazu einen leckeren Kartoffelsalat und man hat ein einfaches Essen, was man auch sehr gut vorbeireiten kann, wenn man zum Beispiel mal Gäste bekommt. Auch das fertige Fleisch habe ich auf dem Hackblock geschnitten und gehackt.

Die Produkte von Continenta sind echt genial und jeden Cent wert. Ich liebe sie und aus meiner Küche sind sie nicht mehr wegzudenken. Nicht nur extrem funktional und praktisch sondern auch noch sehr stylisch. Passen sicher in jede Küche rein.

Offenlegung: Die hier beschriebenen Produkte wurden mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Facebookgoogle_pluspinterestby feather
Facebooktwittergoogle_pluspinterestinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.