Im Bann des Ozeans, Robert Hofrichter

Werbung, da Rezension

 

Ich mag den Ozean und auch all die Tiere in ihm, oft schaue ich mir Reportagen an, um mich von den Bildern und Eindrücken mitreißen zu lassen. Daher dachte ich, das Buch “Im Bann des Ozeans Expeditionen in die Wunderwelt der Tiefe” von Robert Hofrichter, ist genau das Richtige für mich.

Das Buch wollte ich mit meinen Kindern anschauen und lesen, doch ist es einfach zu viel Text und zu wenig Bilder. Ich war ein wenig enttäuscht, denn gebannt war ich von den Bildern ganz sicher nicht.

 

Die Bilder sind recht klein und auch nur auf ein paar Seiten n der Mitte vom Buch zu finden.

Also um mit meinen Kindern das Buch zu lesen, ist es echt nichts. Doch wenn sie mal Älter sind und genauso fasziniert von den Ozeanen der Welt, dann lesen sie es bestimmt gerne. Okay, es wurde ja nicht als Kinderbuch beschrieben, doch wenn das Wissen spannend geschrieben ist, es die Kids fasziniert und es eindrucksvolle Bilder dazu gibt, dann kann man auch ein Wissensbuch gut mit Kindern lesen, denn die wollen ja auch lernen. Es darf nur nicht zu trocken sein.  So hab ich es nun alleine gelesen. Es ist eine schöne Ansammlung von Fakten, welche nicht zu wissenschaftlich aufgeführt sind und sich so gut lesen lassen. Ich habe echt viel gelernt beim Lesen des Buches. Somit finde ich die Ozean noch viel faszinierender. Und das Buch zeigte mir, dass ich noch sehr wenig wusste. Doch nun bin ich noch neugieriger auf mehr. 

Offenlegung: Das hier beschriebene Buch wurde mir für die Rezension zur Verfügung gestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.