Frankenbloggertreffen 2019, oder das Chaostreffen

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Vor ein paar Wochen fand das diesjährige Frankenbloggertreffen statt, dieses Mal etwas kleiner. Doch auch auf dieses Treffen habe ich mich lange gefreut, einfach viele liebe Gesichter wiedersehen und viel quatschen und lachen, wer mag das nicht?

Eigentlich sollte das Treffen unter dem Motto Marvel Helden stattfinden, doch leider ist es eher unter dem Thema Chaos zu verbuchen. Einiges ging bei Anouck (der Veranstalterin) schon im Vorfeld schief und wie sich später rausstellte nicht nur bei ihr. Egal ob das Wichtelgeschenk nicht ankam, die Mitbringsel verbrannt sind, die Mitbringsel nicht klappten wie sie sollten oder das Auto kaputt ging. Jeder hatte so seine Chaos Story, so das nicht mal alle kommen konnten.

Die letzten Vorbereitungen wollten wir auch auf der Hinfahrt erledigen, genauer gesagt, beim Bäcker die versprochenen Backwaren abholen. Ja bei der Filiale wussten sie von nichts und haben uns dann eigentlich stehen lassen, aber ich denke, dass das nun schon intern geklärt wurde und ich das hier nicht näher erläutern muss.

Auf jeden Fall hat Anouck dann mit einer anderen Filiale vom Hörderer Beck telefoniert und die haben einfach genial reagiert. In den paar Minuten, die wir rüber gefahren sind, haben sie zu zweit alles gepackt für unser Abendessen und Frühstück. Die zwei Mädels waren so lieb und nett und vor allem so auf Zack, echt Respekt dafür und vielen Dank. Sie packten uns soviel leckere und großartige Sachen ein, dass wir gleich Hunger bekommen haben. Das ganze Auto roch dann auch nach frischem Zwiebelplotz, doch wir haben nicht genascht und sind zum Treffen gefahren. (Bericht zu den Produkten folgt noch)

Getroffen haben wir uns vorm Kneipp Shop in Rottendorf um da ein wenig der guten Produkte einzukaufen, denn wir haben zur Feier des Tages Rabatt bekommen. So habe ich nun schon ein paar Weihnachtsgeschenke.

Dann sind wir weiter gefahren, alle zusammen, zu Kneipp in Ochsenfurth. Dort stand Wassertretten auf dem Plan. Das kann man da immer (ausser im Winter, wenn kein Wasser drin ist) kostenlos und zu jeder Zeit. Das ist so nah bei mir und trotzdem wusste ich das gar nicht. Da werde ich wohl öfters mal vorbei fahren, wenn ich eh in der Umgebung bin. Klar klingt es erst einmal heftig, durchs kalte Wasser zu stapfen, aber es ist wirklich erfrischend und bringt neue Energie.

Das Becken, sah so harmlos aus, doch irgendwie hatten wir auch ein wenig Respekt. Zum Glück passte das Wetter echt super, zumindest das versank nicht im Chaos.

Ann-Kathrin ist als erstes rein, sie hatte ihre Schuhe schneller aus wie ich, daher war ich die Zweite. Eigentlich fand ich das gar nicht so schlimm wie erwartet, ich war angenehm überrascht.

Bei Christa schien es deutlich kälter zu sein,

und noch mehr bei Anouck. Doch sind wir wirklich alle rein und ein paar Runden gelaufen.

Bettina ist einfach rein, wie in eine warme Badewanne. Es ist echt witzig, wie verschieden das so wahrgenommen wird.

Ann-Kathrin konnte nicht genug bekommen und ist noch einmal rein.

Aber egal, wie kalt das Wasser war, wir hatten unseren Spaß.

Danke Richi, für das Bild von meinen Beinen, so habe ich den Beweis, dass ich wirklich drin war.

Das Kneipp Armbad haben wir natürlich auch noch gemacht, wenn wir schon mal da sind.

Und den Barfußpfad sind wir auch geschritten, das ging auch leichter als gedacht.

Der angelegte Kräutergarten ist echt schön hergerichtet. Und obwohl es schon Herbst ist, blüht da noch das Eine oder Andere. Hier kann man echt ein wenig seine Zeit verbringen und vom Stress des Alltages abschalten.

Die zwei Pony vom Gnadenhof haben wir natürlich auch noch gefüttert, die wollen ja noch groß werden.

Anouck hatte extra alte Brötchen mitgebracht, die die Zwei auch gerne angenommen haben. Dann sind wir weiter zu Anouck gefahren.

Ich kannte zwar vom Vorbereiten schon ein wenig, aber wir waren alle sprachlos, wie schön und mit wieviel Liebe sie ihr Wohnzimmer zum Thema Marvel dekoriert hatte. Vieles der gebastelten Sachen hat sie mit Materialien von der Buntpapierfabrik Ludwig Bähr URSUS gemacht. Auch hier erfolgt noch ein separater Beitrag.

Den Rest des Tages haben wir dann mit viel quatschen, lachen und so verbracht.

Natürlich nicht, ohne alles zu fotografieren und auch viel zu Essen, ein paar der Produkte, die wir da getestet haben durften wir noch mitnehmen, andere wurden restlos vertilgt. Aber es gibt noch einige Berichte über die schönen Produkte der Sponsoren, die Anouck wieder an Land ziehen konnte.

Am nächsten Tag haben wir uns noch zum Frühstück getroffen, da habe ich aber meine Kamera daheim vergessen, daher da leider keine Bilder. Aber wir haben viel gegessen, geratscht und gelacht.

Für mich war es trotz des ganzen Chaos ein gelungenes Treffen und ich freue mich sehr, dass ich dabei sein durfte.

Mehr vom Frankenbloggertreffen 2019 findet ihr natürlich auf den Blogs, der anderen Teilnehmerinnen, hier gerne mal die Links dazu:

Anouck Cinny @ Home

Ann-Kathrin Fraeulein Content und Die Küche brennt

Christa Christas Blog

Bettina Tiggis Welt

das sind zumindest die, die kommen konnten.

EDIT: Ja selbst als ich den Beitrag geschrieben habe, ging das Chaos weiter. Mein Bildbearbeitungsprogramm hat auf einmal angefangen mein Wasserzeichen nicht mehr zu mögen und es bei exportieren weg gelassen. Nun passt es wieder aber das hat ein paar Tage gedauert, woran es lag weiß ich immer noch nicht.

 

 

Offenlegung: Die beschriebenen Produkte wurden uns von verschiedenen Firmen zur Verfügung gestellt, Berichte dazu folgen noch mit den gesetzten Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.