Auszeit genießen mit den Kerzen von Candle Lite

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Der Alltag mit Kindern, Job, Haus und Hund kann schon echt stressig sein, dazu noch die ganzen kleinen Verpflichtungen, die man sich selbst aufgibt. Da brauche ich ab und zu einfach mal ein wenig Ruhe um die Seele baumeln zu lassen und wieder zu mir zu finden. Das geht am besten mit einem guten Buch und sonst nichts. Also was ich meine ist, kein TV, kein Radio oder so, wenn dann vielleicht ein wenig ruhige Musik, aber ansonsten bitte nichts was meine Energie auffrisst. Das am Besten natürlich auch nicht bei voller Festbeleuchtung. Vielleicht einfach nur bei Kerzenschein.

Was mir noch mehr hilft, mich in kurzer Zeit wieder zu erden sind dabei Duftkerzen. So freute ich mich besonders, dass beim Frankenbloggertreffen eine Kerze von Candle Lite im Goodie Bag war. Ich habe mir Snow Covered Pine ausgesucht. Das ist für mich ein Duft, der sich wie eine warme Decke um meine gestresste Seele legt und mir in der kleinen Auszeit wieder Kraft gibt, als würde ich mir eine Auszeit von Tagen gegönnt haben.

Der Duft legt sich ganz dezent im Zimmer nieder und die Kerze reicht für viele Stunden Auszeit.

Candle Lite ist eine Firma, die 1840 in Ohio gegründet wurde und seit dem stetig ihr Angebot erweitert hat. 1900 wurde auch der Export nach Europa begonnen doch haben sie zwischendurch ein wenig den europäischen Markt aus den Augen verloren, so dass die meisten Kunden eher andere Kerzen im Glas kennen. Doch nun geben sie wieder Gas und erobern auch den deutschen Markt, was mich sehr freut, da ich die Kerzen echt liebe

1972 wurden die ersten Kerzen im Glas überhaupt angeboten. Damit war die Firma die Erste, die ihre Kerzen auch für die Lagerung und den Transport verbessert hat. Ich kenne es von Arbeit, da schmelzen die Weihnachtskerzen über den Sommer gerne mal davon, oder sie verlieren ihren Duft. Das kann bei den Glaskerzen nicht passieren.

Inzwischen gibt es von Candle Lite mehrere verschiedene Glasvarianten, also Edel oder Original, es wird jeder Geschmack getroffen und noch mehr mit der Auswahl an Düften.

Ich habe bei den Düften nur ein Problem: es gibt zu viele geniale Mischungen. Da kann ich mich nicht entschieden. Zum Glück konnte ich aus den Varianten, die beim FrBt2018 dabei waren, als vorletztes auswählen. So stand ich nur vor einer kleinen Qual der Wahl, aber im Handel steht man da vor einer großen Wahl.

Offenlegung: Das hier beschriebene Produkt wurde mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.