Kneipp VIP Bloggertreffen, Teil 1

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Am Anfang des Jahres war ich ja so glücklich ein VIP Kneipp Blogger geworden zu sein, hatte mich lange nicht über eine Email so gefreut. Doch das Jahr und Kneipp hatten noch mehr tolle Emails in diesem Jahr für mich. Man konnte sich auf ein Blogger Treffen bewerben und über die Teilnahmean den begrenzten Plätzen entschied das Los, so haben sie eine Live Ziehung veranstaltet. So saß ich vor meinem PC und hätte ihn fast zum Fenster raus geschmissen, denn während der ganzen Ziehung ist immer wieder mein Internet verschwunden. Hatte ja echt nicht damit gerechnet, dass ich Glück habe, doch der vorletzte Name war wirklich meiner. Boah war ich happy.

Doch es hieß noch ein wenig warten, ehe es los ging. Aber ich zählte schon die Tage, denn ich habe schon so viel gutes von diesen Treffen gehört.

So hieß es Mitte September endlich Koffer packen und auf nach Hann. Münden ins Flux Bio Hotel. Ein sehr schön im Grünen gelegenes Hotel, leider etwas nah an der Autobahn und der Bahnlinie. Doch das habe ich nicht wirklich gehört.

Schnell einchecken und kurz ins Zimmer. Leider habe ich vom Zimmer keine Bilder, da ich Probleme mit meiner Kamera hatte Ich habe zwar fotografiert, aber die Karte gibt mir die Bilder nicht wieder. Ihr müsst mir daher einfach glauben, das Zimmer war echt schön, mit Balkon und schönem Ausblick. Ich ärgere mich so sehr, dass die Bilder weg sind.

Doch dann war es schon Zeit wieder runter zu gehen und die anderen Mädels zu treffen. Ein paar kannte ich ja schon, so freute ich mich darauf mit ihnen Spaß zu haben und andere Mädels kennen zu lernen.

So hatten wir alle einen Begrüßungscocktail und ein wenig zum knabbern, anschließend sollte eigentlich Joga beginnen.

Sven Spiegel Photography

Da aber Stau auf der Autobahn war, musste das Joga zugunsten von 10 Minuten Geh-Meditation, im Schweigen, ausfallen. Oh das Schweigen fiel einigen sehr schwer. So kamen wir aber erstmal in BALANCE mit uns selbst. Das ist eine der fünf Säulen von Kneipp. Alle fünf Säulen waren ein wichtiger Bestandteil des Wochenendes.

Immer dabei war Sven Spiegel und fotografierte uns. Auch ein Kamerateam begleitete uns, an so viel Aufmerksamkeit musste ich mich erst einmal gewöhnen.

Sven Spiegel Photography

Extra für uns wurde ein Oldtimer Bus gemietet, der uns das ganze Wochenende begleitete, und immer wenn wir irgendwo ankamen war die Kamera und der Fotograf schon da.

Ich mag echt kein Promi sein, es war an dem Wochenende ganz witzig, aber immer bräuchte ich das echt nicht.

Sven Spiegel Photography

So fuhren wir Abends ins Planea Restaurant und bekamen da einen Kochkurs. Doch vorher durften wir mal alle Neuheiten von Kneipp bestaunen und an allen mal schnuppern.

Natürlich auch hier erst einmal ein Cocktail.


 

Es gibt so viel schönes Neues, was mich sehr neugierig machte, einiges werde ich euch später noch vorstellen.

Die Kneipp Mädels haben das Alles echt mit viel Liebe dekoriert und aufgebaut. Wir sind gar nicht fertig geworden mit Fotografieren und schnuppern. Echt witzig, wenn man mit Bloggern unterwegs ist.

Normalerweise nerve ich die Leute immer, wenn ich alles fotografiere, doch wir waren da alle nur am Fotografieren. Das war für die Beschäftigten im Restaurant sicher auch ungewöhnlich anzusehen.

Natürlich waren wir das ganze Wochenende auch viel am plappern. Ich habe echt liebe Mädels kennen gelernt und es gab ja auch viel auszutauschen, mit denen, die man schon kannte.

 

Die Mädels von Kneipp haben auch noch ein wenig zu den Produkten erzählt. Mit ihnen konnte man sich auch viel unterhalten, sie waren auch offen für Neues, Anregungen und Fragen.

Der Austausch mit anderen machte so viel Spass, da hat man auch komplett die Zeit vergessen.

Doch irgendwann sollte es dann um die zweite Säule gehen, die ERNÄHRUNG, in mehreren Räumen konnte man am Essen kochen teilhaben.

Ist schon witzig, wenn man in einem Restaurant selbst mit am Essen Schuld hat. Doch ab und zu verderben viele Köche leider auch den Brei.

Man konnte sich auch aromatisiertes Wasser bereiten, oder einen Smoothie machen. Doch da leider vieles zeitgleich war, konnte man nicht an allen Stationen teilnehmen. Sehr schade.

Aber still wurde es nicht 😀 und alles wurde fotografiert.

Dann das Essen, endlich, wir hatten alle schon richtig Hunger. Als erstes gab es Brot mit Frischkäse oder Balsamico. Alle an meinem Tisch haben geschwärmt, leider konnte ich nicht mitessen, da sie kein Brot ohne Gluten da hatten.

So habe ich mich an den Salat gemacht. Dieser hier war lecker, der andere, mit Löwenzahn, war mir zu bitter und „sandig“. Keine Ahnung ob da was Besonderes drin oder ob er nur schlecht gewaschen war. Aber diesen hier habe ich mit zubereitet, daher hat er mir wohl auch geschmeckt.

Das Kartoffelcurry konnte ich dann nicht essen, das war viel zu scharf. Da wäre es wohl besser gewesen, wenn die Köche selbst gewürzt hätten. Mega schade, denn es sah lecker aus.

Dann ein schöner Thunfisch auf Risotto, welcher mit Sepia gefärbt wurde. darauf war ich echt gespannt und ich wurde nicht enttäuscht, lecker.

Rinderfilet auf Trüffelrisotto, ein Gedicht. Davon hätte ich gerne mehr gehabt.

Und noch kleine süße Bällchen als Nachtisch.

Nachdem wir viel gelacht, viel gequatscht und viel fotografiert haben sind, wir zurück ins Hotel gefahren und müde ins Bett gefallen. 

 

*Dieser Beitrag des Kneipp ViP Autoren Treffens 2017 wurde möglich durch die Einladung der Kneipp GmbH. Die Kneipp ViP Autoren sind eine Community von Bloggern und Produkt-Testern, die kostenlose PR-Sample für Produkt-Tests von der Kneipp GmbH erhalten. Hier gezeigte Produkte wurden im Rahmen eines Events von der Kneipp GmbH ausgestellt.  Eine Berichterstattung erfolgt ohne Auftrag, Anweisung und Honorierung durch die Kneipp GmbH. Für den Inhalt der Beiträge bin ich als Autor verantwortlich.

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.