Gut geschlafen im 25hours Hotel the Goldman beim Franken Bloggertreffen

In dem 25hours Hotel the Goldman in Frankfurt haben wir nicht nur die Teaparty des Franken Bloggertreffens abgehalten, sondern durften auch hier schlafen. Schon beim Ankommen habe ich mich in die vielen liebevoll gestalteten Details verliebt. Ich hatte sogar Glück, gleich beim ersten Anlauf einen Parkplatz um die Ecke zu bekommen, den habe ich auch, bis wir abgefahren sind, nicht wieder aufgegeben.

  

Von Aussen sieht das Hotel eher schlicht aus, doch Innen ist es richtig gemütlich, heimisch und so viele Dekoartikel haben uns allen so gut gefallen, dass wir sie am liebsten alle eingepackt hätten. Aber so groß war weder Koffer noch Auto und ich glaube da hätte auch Jemand was dagegen gehabt. Nach dem Einchecken erst einmal rauf in die Zimmer.

Selbst der Weg nach oben war einfach sehenswert, ob die Lampe im Fahrstuhl ist, die tolle Tapete oder die Sprüche auf jeder Etage. So weiß man immer gleich ob man richtig ist, denn die Sprüche sind echt einprägsam.

Die Flure ging ich sehr langsam lang, denn auf jeder Tür ist ein anderer Spruch, ich habe erst später verstanden warum. Die Idee dahinter ist einfach genial.

Die Zimmer sind sehr liebevoll und durchdacht eingerichtet. Da ich mit Anouck auch in den anderen Zimmern war, kann ich hier mitteilen, jedes Zimmer ist einzigartig und einfach wundervoll.

 

Auf dem kleinen Schreibtisch lag auch ein großes, edles Buch, aufgeschlagen. Beim näheren Hinsehen habe ich dann Einiges verstanden. Der eine Teil vom Hotel ist nach dem UN-Gebäude in New York gerichtet und der buntere Teil, in welchem unsere Zimmer sich befanden, wurde jedes Zimmer von einem anderen Zimmer-Paten eingerichtet. Unserer Pate war Imker und so gestaltete er das Zimmer unter dem Motto „In einem unbekannten Land“, Biene Maja lässt grüßen.

Ich habe mich auch gleich in das Bett verliebt. Viele Kissen und kuschelige Decken luden sofort zum Schlafen ein. Doch nix da, erst einmal Tasche abstellen und weiter. Aber des Nachts habe ich sehr gut geschlafen und ich glaube Ann-Kathrin neben mir auch.

Ein kleines Willkommensgeschenk von Anouck hat uns auch begrüßt. 

Der Ausblick war auch ein Traum und trotz des es so nah an der Straße steht, man hört des Nachts fast gar nichts.

Wer nicht mehr  weiß, um was es bei Biene Maja eigentlich ging, der kann die Geschichte da auch noch einmal nachlesen, echt witzig so die Wand zu dekorieren. Dusche und Toilette sind getrennt, so dass man sich da nicht in die Quere kommt. Die Räume sind klein, aber so gut eingerichtet, dass sie größer wirken. 

Nicht nur das Hotel kann man hier genießen, auch ein schönes Restaurant und eine nette Bar. Dazu hatten wir nur keine Zeit, doch der Eindruck war auf jeden Fall vom Besten. Aus dem Wohnzimmer, wo unsere Teaparty stattfand, konnte man auf diesen kleinen Hof gehen, doch von der Straße haben wir innen nichts bemerkt


Nachdem wir spät ins Bett sind und wirklich gut geschlafen haben, wurde ich irgendwann wach. Beim Blick aus dem Fenster dann auch noch einen schönen Regenbogen, ja eigentlich sogar zwei Regenbögen. So ein Anblick zum frühen Morgen, da kann der Tag doch nur gut werden.

Beim ersten Blick auf Frühstücksbuffet war mein erster Gedanke ganz ehrlich, „klein aber nett“ doch beim genauen Hinsehen war ich verblüfft. So viel Auswahl hatte ich nicht erwartet. Alles was angeboten wurde, war in kleinen Mengen da und wurde, sobald es sich leerte, gleich aufgefüllt. So hat man immer eine riesige Auswahl, aber alles ganz frisch.

Ich frage nach glutenfreien Brötchen und was ich bekam, war ein Traum. Seit ich glutenfrei esse habe ich noch nicht so leckere und weiche Brötchen bekommen. Daheim esse ich eigentlich nie Frühstück, doch hier habe ich alle drei Brötchen gegessen. Sicher hätte ich noch mehr bekommen zu dem leckeren Latte Macchiato, doch ich war echt satt.

25Hours Hotels ist eine Kette mehrerer Hotels, alle andere Namen und andere Städte, doch ich bin mir sicher, wenn ich mal in eine Stadt komme, wo ein Hotel von ihnen ist, so werde ich da einchecken.

Wer hier auch mal einchecken mag, der kann auch gerne auf die Facebookseite des Hotels schauen, denn da werden auch mal Übernachtungen verlost, viel Glück wünsche ich.

Offenlegung: Die Übernachtung mit Frühstück wurde mir vom verlinkten Hotel zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür nochmal.

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.