Ein Raclette was keine Wünsche offen lässt, von Rommelsbacher

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Ist es nicht was Tolles, wenn man als Gastgeber nicht ewig in der Küche stehen muss, sondern die Gäste am Tisch selbst ihr Essen nach ihrem eigenen Geschmack zubereiten können? Man muss für so ein Raclette zwar vorher ein wenig schnippeln, doch das kann man auch in der Früh machen, wenn die Gäste erst Abends kommen – so habe ich das jetzt erst gemacht.

Ich feierte meinen 40ten Geburtstag. An dem Tag selbst hatten meine Jungs so viele Termine, dass ich meine Gäste für den nächsten Tag eingeladen hatte. Da ich ja aber arbeiten musste, habe ich morgens alles geschnitten und in Schüsselchen im Kühlschrank verwahrt.

So konnte ich fast mit den Gästen heimkommen, nur schnell alles auf den Tisch und es konnte losgehen. Ja sogar mit mehreren Gästen an einem ganz normalen Tisch. Denn ich habe nun ein ganz besonderes Raclette von Rommelsbacher. Das nennt sich Raclette Set RC 1600 fun for 4 + 4.

Eigentlich sind es ja zwei Raclettes, die man zusammen stecken kann und somit hat man ein Raclette für acht Personen. Wer nun denkt, dass dieses Teil dann in der Mitte vom Tisch steht und die Personen am Ende des Tisches sehr lange Arme brauchen, der täuscht sich, denn man kann es entweder

zusammen stecken und in der Mitte vom Tisch aufstellen oder man stellt beide Teile hinter einander und hat dann ein langes Raclette, wo jeder ohne Probleme ran kommt. Wenn man noch so ein Set hat, könnte man sogar alle in Reihe schalten oder eben im Kreis auf einem runden Tisch.

Wenn man sie nebeneinander stellen mag, kann man ein Verbindungsstück unten dran stecken, dass es sicher steht und nichts verrutscht.

Selbst die Einstellung ist perfekt gelöst. So kann man die Temperatur stufenlos regeln, je nachdem wie schnell man essen mag.

Die mitgelieferten Spatel sind ergonomisch geformt und besser als jedes Holzspatel, was ich bisher kannte an den verschiedenen Raclettes.

Die Pfännchen sind wunderbar beschichtet, bieten einen Griff, der sich nicht aufwärmt und vorne eine leichte Abschrägung, dass man sein fertiges Essen schön auf den Teller gleiten lassen kann.

Wir haben es dem Tisch entsprechend hintereinandergestellt und brauchten trotzdem nur ein Kabel. Da sie zusammen (hintereinander) angeschlossen werden.

So nehmen die Raclettes auch nicht viel Platz weg und man kann den Tisch mit allerhand Sachen voll laden. Was mir auch gefällt, die Wärme wird von der Heizplatte schnell und gut aufgenommen und weiter geleitet, zudem heizt es sehr gut nach unten. Daneben auf dem Tisch ist es zwar warm, aber nicht so arg, wie ich es von anderen Raclettes kenne.

Wir haben ein wenig Öl oben eingepinselt, aber eigentlich hätte die Beschichtung auch so ihre Aufgabe erfüllt.

Lange brauchte es auch nicht zum Aufheizen und schon konnten wir unser Essen auflegen. Durch den kleinen Rand an der Seite ist auch nichts runter gelaufen.

Und während oben alles schön anbrät, kann man unten überbacken oder sich ein Omelette machen. Ich habe extra ein paar Eier in einer kleinen Kanne verrührt, so hatte man nicht zu viel und jeder konnte soviel Ei essen, wie er wollte. Am Ende stellte sich als beliebtes Pfännchen Kartoffel (vorgekocht und in Scheiben geschnitten) mit Ei und Speck heraus, das hat dann fast jeder gegessen. Wen man gerade sein Pfännchen nicht nutzt, so kann man es in die untere Schiene schieben. Dort steht es sicher, niemand verbrennt sich und es macht auch keine Flecken oder so. Durch diese extra Schiene ist das ganze Raclette auch höher, dadurch hat man mehr Platz auf den Tisch, denn man hat es einfacher, wenn die Platte etwas erhöht ist.

Egal ob Fisch Fleisch oder Gemüse, alles kam gut an und wurde fast aufgegessen. So war es ein schön gemütlicher Abend.

Ich bin natürlich meiner Tomatenscheibe mit einem Klecks Pesto und einer Scheibe Mozzarella treu geblieben. Ich liebe es einfach.

So kann jeder Essen, was er mag und der Gastgeber muss auch beim Kochen nicht aufpassen, wer was nicht mag. So mochte der eine Paprika, der andere verträgt ihn nicht, genauso mit den Garnelen. Und ich musste nicht wegen mir allen Gästen das Brot verwehren, denn das habe ich als Einziges weggelassen, da ich das ja nicht vertrage.

Nach dem Ausschalten war es sogar recht schnell kalt, so konnten wir auch schnell den Tisch abräumen. Da sich die Platte abnehmen lässt, konnten wir die und die Pfännchen auch gleich abspülen. So war alles auch schnell wieder sauber und in Ordnung, das mag ich als Gastgeber auch.

Auch meine Kids lieben nun Raclette Essen, es war ihr erstes Mal und zwei Tage später fragten sie schon, wann wir das wieder machen. Das ist doch ein gutes Zeichen.

Ich weiß eines, dieses Raclette von Rommelsbacher ist eine echte Bereicherung in unserer Küche und wir werden es nicht mehr hergeben und nun öfters nutzen. So kann man gemütlich essen und vor allem jeder worauf er Lust hat.

 

Offenlegung: Das hier beschriebene Produkt wurde mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.