Bio Öle von Fandler , so Vielfältig

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Ist Öl gleich Öl?

Kochen habe ich bei meinem Vater gelernt, doch für ihn war Öl gleich Öl. Zum Kochen, backen und sonstigen wird das Günstigste genommen, denn die sind eh alle gleich. So sagte er mir das und ich musste erst lange Jahre selbst kochen um doch einen großen Unterschied zu bemerken. Wenn man ein gutes Öl hat, so ist es dickflüssig, nicht so klar und geschmacklich ausgeglichen aber doch intensiv. Auch Ärzte empfehlen eine Reihe an kalt gepressten Ölen, da diese viele gesunde ungesättigte Fettsäuren beinhalten. Kaltgepresst bekommen die Ölmühlen zwar nicht so viel raus aus den Ölfrüchten, doch wenn man warm presst oder raffiniert, dann entstehen erstmal Giftstoffe, sowie es auch passiert, dass Vitamine und andere gesunde Inhaltsstoffe zerstört werden.

Dank des Frankenbloggertreffens durfte ich nun ein Öl der Ölmühle Fandler testen.

Mohnöl

Um genau zu sein das Bio-Mohnöl. Ich kannte die Ölmühle Fandler bis zu diesem Zeitpunkt nicht und war neugierig, so habe mir die beigelegten Infomaterrialien mal durchgelesen. Es gibt wirklich ganz schön viele Öle. Fandler bietet diese alle immer frisch gepresst an. Mit dem Versprechen alles bio, sortenrein,kaltgepresst, nicht gefiltert und ohne Zusatzstoffe in die Flasche zu bringen.

Heike Nöth

Nun hab ich mal in meinem Discounter geschaut und habe da auch ein Mohnöl gefunden. dieses schaute allerdings heller und von der Konsistenz her mehr wässrig aus. Ich habe das Mohnöl von Fandler dann mal ohne was anderes probiert und es schmeckt wirklich nach Mohn.

Fandler Öl

In mehreren Speisen habe ich es getestet, hier zum Beispiel Karottensalat. So wird ein altes und einfaches Rezept noch etwas verfeinert und verbessert. Mohnöl sollte man nicht erwärmen, also habe ich es hauptsächlich in Salaten verwendet.

Ich liebe Mohn, doch meist sind Produkte mit Mohn entweder zu süß oder trocken. Doch mit diesem Mohnöl kann ich einen Hauch Mohngeschack in die Salate und Süßspeisen bringen, die man da nicht erwartet, aber die lecker dadurch schmecken.

Da ich mich auch gerne online informiere, war ich erst einmal Sprachlos, ich hätte nicht gedacht, dass sie nicht nur viele Öle anbieten, sondern auch Mehle, Essigs, Salze und Knabberkerne. Ein sehr abwechslungsreiches Sortiment.

Es ist eigentlich leicht sich bewusst und gesund zu ernähren, wenn man die natürlichen Produkte nicht bei der Produktion zu sehr beeinflusst und mit Zusatzstoffen überdeckt, das bietet Fandler in all seinen Produkten, daher kann ich sie echt empfehlen.

Auch die Flaschen lassen sich gut handhaben. Nicht wie bei vielen, wo dass Öl nach dem benutzen an der Flasche aussen runterläuft und klebt. Nein durch den kleinen Stöpsel, der das ausgießen erleichtert lässt sich das Öl gut portionieren und die Flasche bleibt sauber.

Heike Nöth

Offenlegung, das hier beschriebene Produkt wurde mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

 

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.