Auf der TiCon in Würzburg

Dieses Wochenende habe ich mal mit meiner Kamera die TiCon in Würzburg besucht. Ich bin zwar nicht zu der Veranstaltung rein gegangen, doch ich habe draussen ein bisschen nach den bunten Gestalten Ausschau gehalten. Leider musste ich feststellen, dass ich nicht wirklich viele erkannt habe, entweder es sind Figuren, die in Spielen oder Filmen vorkommen die noch nichts für meine Kinder sind oder ich schauen mit meinen Kids zu wenig TV. Ich habe mich immer wieder sehr gefreut, wenn ich mal welche erkannt habe. 

Das Wetter war super und so haben die Mädels auch in ihren Outfits nicht gefroren, auch wenn diese aus weniger Stoff waren.

Doch dass die meisten Outfits (ja niemals Kostüm dazu sagen 😀 ) von ihnen selbst genäht wurden, faszinierte mich sehr.

Sehr viele Kameras waren auch da, sehr gefallen hat mir immer, wenn der Fotograf auch gestylt war.

Ich habe wenig fotografiert, wo sich die Personen in Pose gestellt haben, da mir einfach Momentaufnahmen besser gefallen haben.

Doch wenn ich erwischt wurde, habe ich auch mal posen lassen. Alle Teilnehmer lieben es wohl fotografiert zu werden, so muss man kein schlechtes Gewissen haben.

Einige Outfits waren nicht so toll, aber dieses hier hat mich echt begeistert. Ein paar habe ich auch in der Würzburger Innenstadt angetroffen, sie zogen auf jeden Fall alle Blicke auf sich.

Es war schon wirklich faszinierend auf der Anime und Manga Convention, so musste man gar nicht groß nach Motiven suchen.

Die Motive liefen einfach rum.

Ob die Herzdame bei Alice im Wunderland auch ein Handy hatte?

Schade, dass es diese Convention nur einmal im Jahr gibt, denn ein wenig mehr Farbe wäre nicht schlecht in der heutigen Welt.

Doch muss ich echt gestehen, dass ich dieses Jahr das erste Mal davon gehört habe. Doch es war nun schon das neunte Jahr. Mal sehen, was dann nächstes Jahr zum 10. Geburtstag geboten wird.

Ich finde es toll, dass die Teilnehmer dieses Gefühl leben und sich mit den Outfits so viel Mühe geben.

Da treffen sich auch Elben und Hobbits zum Selfie, irgendwie habe ich diese Szene wohl im Film übersehen 😀

Zwei Tage lang machten die bunten Gestalten nun Würzburg ein wenig farbenfroher.

Doch hätte man vielleicht ein paar Plakate anbringen sollen in der Stadt, denn viele normale Würzburg Besucher, egal ob Touristen oder Shopper, wussten gar nicht worum es geht.

So wurden wir auch angesprochen, was mit den ganzen Fotos passiert, da ja so viele Fotografen da sind. Ob es dann irgendwo ein Wettbewerb gibt. Doch es ging ja nicht um die Fotografen, sondern um die Darsteller.

So haben sie viele Szenen eben aus den Filmen nachgestellt und fotografiert.

Oder einfach nur neue Kontakte geknüpft zu Gleichgesinnten.

Ich glaube die sozialen Netzwerken wurden von Selfis überflutet.

Einige Outfits brachten enorm viel Wow Effekt.

Oder die Frage, wo wohl die Figur Idee her stammt.

Schminken können sie auch gut, ich denke die meisten würden sich im normalen Leben nicht wieder erkennen. Echt genial.

Dann trafen wir auch noch Dan und seine Freundin. Ich muss mir den Film Dr. Strange echt mal anschauen. So oft wie er begeistert gebeten wurde, doch ein Foto mit den anderen zu machen. Fand ich echt witzig.

Die Zwei haben sich dann umgezogen und wir sind noch gut essen gegangen. War ein wirklich schöner Tag. 

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.