Rezept für Rindfleischsalat, geschnitten mit den besten Messern von Güde

*Sponsored, also ein wenig Werbung*

Vor vielen, vielen Jahren habe ich meine Ausbildung als Metzgereifachverkäuferin gemacht und seitdem eigentlich eine Macke, die wohl auch jeder Koch und Metzger hat: ich kann mit stumpfen Messern nicht arbeiten. Es ist eben so, dass wenn man einmal ordentliche Messer zum Arbeiten hatte, dann kann man nicht mehr ohne.

So habe ich nun schon lange für daheim die richtigen Messer gesucht. Und endlich bin ich bei Güde-Messer fündig geworden.

Seit vier Generationen fertigt das Unternehmen erstklassige Messer in höchster Qualität und geringer Stückzahl her. Für ein Fertiges Messer werden ganze 55 Arbeitsschritte benötigt. Alles wird dabei in Solingen und somit in deutscher Handarbeit gefertigt. Nicht nur bester Stahl, auch die Holzsorten sind von 1A Qualität.

So habe ich diese zwei Messer nun daheim und ich schwöre, die gebe ich nie wieder her. Das obere Messer ist The Knife, ein Messer, welches nicht nur ein tolles Design hat, sondern durch den kurzen Griff auch immer richtig gehalten wird. Das Gewicht ist perfekt ausgeglichen und die Schneide unvergleichlich. Als ich es das erste Mal gesehen habe, war ich etwas skeptisch, da es wirklich nicht wie andere Messer aussieht. Doch es liegt echt perfekt in der Hand und man schneidet damit ganz einfach, selbst Sachen, bei denen man sich sonst schwer tut.

Das untere Messer ist aus der Synchros Serie, um genau zu sein, das Kochmesser. Auch dieses ist nicht nur stylisch, sondern auch genial scharf. Perfekt liegt es in der Hand und so macht die Arbeit in der Küche auch wieder viel Spaß. Ich hatte nun schon den ein oder anderen Gast hier, ganz stolz habe ich die Messer gezeigt und den Leuten was zum schneiden gegeben. Das werde ich wohl in Zukunft lieber nicht mehr machen, denn ich musste schon kämpfen, dass die Messer hier bleiben, wenn die Gäste den Heimweg antreten.

  

Die Messer sind wirklich erstklassig verarbeitet und ich kann nachvollziehen, dass sie schon einige Preise gewonnen haben. Ich hatte noch nie Messer, die so gut in der Hand liegen und so griffig, dass man selbst nach langem Schneiden keine Schmerzen hat. In der Metzgerei waren die Messer zwar auch scharf, aber die Griffe verursachten nach kurzer Zeit schneiden schon Blasen oder andere Schmerzen. Mit den Messern von Güde kann ich nun viele Kilo Gulasch schneiden ohne müde zu werden oder Schmerzen zu bekommen.

So möchte ich nun euch ein kleines Rezept für einen Rindfleischsalat mitgeben.

 

Dazu einfach 500 gr Rinderbraten klein schneiden. Den habe ich meist übrig, da wir gerne Kloß mit Soße essen und um eine gute Soße zu bekommen braucht man auch etwas Fleisch. Daher ist immer etwas übrig. Doch mit dem Rezept hier ist das kein Problem, der Salat schmeckt auch meinen Kindern. Also zu dem Rindfleisch kommen dann noch 1 klein geschnittene Paprika, 100 gr kleingeschnittene feste ungarische Salami (und hier spätestens habe ich mich in die Messer verliebt) und 10 kleingeschnittene Cornichons. Dazu 300 gr Ketchup mischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Tabasco abschmecken. Echt lecker und eine gute Alternative zu Fleischsalat. Vor allem auch, weil sich dieser Salat im Kühlschrank lange hält, also wenn er nicht so schnell aufgegessen wird wie bei uns.

Okay, ich gebe es zu, auf den Bildern sind auch noch Tomaten zu sehen, doch die habe ich nur geschnitten um die Messer richtig zu testen. Wenn man mit diesen Messern anfängt zu schneiden, will man eben nicht mehr aufhören.





Aus meiner Küche kann ich mir die Güde-Messer nicht mehr wegdenken und ich finde, sie sind wirklich jeden Cent wert. Das ist echte Qualität.

Offenlegung: Die hier beschriebenen Produkte wurden mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.