Osterbasteln mit der Buntpapierfabrik Ludwig Bähr

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Da Ostern ja nun vor der Türe steht, habe ich mit meinen Jungs schon mal schöne Osterdekoration gebastelt. Dazu haben wir Produkte von der Buntpapierfarik Ludwig Bähr GmBh und Co Kg benutzt. Dazu darf ich euch berichten, dass mich die Firma auf mehreren Ebenen total überrascht hat und zwar in wirklich positiver Hinsicht.

Ich hatte schon ein interessantes Gespräch auf der Creativeworld und freute mich sehr, als ich eine Einladung nach Kassel erhalten habe. So konnte ich mir die Firma mal genau anschauen. Ich fahre wirklich ungerne Auto, vor allem in der Stadt und wenn ich mich noch nicht auskenne. Doch um mich selbst mal wieder herauszufordern, habe ich die Einladung gerne angenommen und bin nach Kassel gefahren. Schön in der Stadt gelegen ist die Firma, aber ich habe ohne Probleme hin gefunden.

Wirklich alle in der Firma waren so nett und freundlich, so habe ich nicht nur einiges über die Firma erfahren, sondern auch aus dem Leben eines Bloggers berichtet. Da ist ja auch vieles anders als es scheint.

Zur Firmengeschichte: Die Buntpapierfabrik gibt es nun schon seit 199 Jahren, nächstes Jahr steht also ein großes Jubiläum an. Es wird fast alles in Kassel selbst produziert, nur so Beschichtungen und Besonderes wird in anderen Fabriken weiterverarbeitet, doch auch dieses in Deutschland. Es wird so viel in Handarbeit gemacht, dass hätte ich nie erwartet.

Obwohl die Buntpapierfabrik ein wirklich riesiges Angebot hat, ist die Firma in meinen Augen noch so klein und familiär, dass jeder jeden kennt. Ich kenne glaub ich keine andere Firma, die über 17000 Produkte hat und das mit so viel Handarbeit. So stehen sie natürlich hinter ihrer Qualität, aber ruhen sich nicht auf ihren Produkten aus, sondern gestalten immer mehr schöne Motive und Bastelsets. Ich habe auch die Kataloge mit bekommen, um mir ein wenig Bastelideen zu überlegen, die ich dann mit meinen Jungs gestalten kann.

Kennt ihr das, wenn man in einem Katalog mit Zettelchen markieren wollt, welche Produkte euch gefallen und in die ihr euch schockverliebt habt? Ich habe da ziemlich schnell aufgegeben, denn ich habe gemerkt, dass ich auf jeder Seite etwas total genial oder süß finde, dass ich damit mal basteln mag. Meine Jungs ging es da genauso, was mich auch gefreut hat. So kann ich schon mal prophezeien, dass ihr mit den Produkten dieser innovativen Firma noch viele Bastelideen serviert bekommt.

Ich war echt sprachlos, bei dem großes Lager, was man ja bei der Menge an Produkten braucht und noch mehr über die Produktion. Die Blöcke und alles wird per Hand gezählt, so bieten sie auch eine erstklassige Qualität, da ja wirklich jedes Blatt mehrfach angeschaut wird. Alle Produkte die gelasert werden, werden einzeln in die Maschine gelegt und gelasert, so ist auch da jedes Blatt einfach perfekt.

So haben wir mal ein paar schöne Sachen bestellt um den perfekten Ostertisch zu dekorieren.

  

Zuerst haben wir die Mini-Teelichter gemacht. Die gehen super leicht. Einfach die beiden Enden zusammen halten und mit einem Klebestreifen fixieren. Damit es leichter geht, haben wir ein Glas als Untergrund genommen, so kann man den Klebestreifen besser drauf kleben. Die verschiedenen Designs sind einfach nur schön und super süß. Das Papier ist etwas transparent, damit das Licht schön durch scheint, aber trotzdem sind die Motive klar zu sehen und nicht zu durchscheinend.



Da ich mit meinen Kindern nicht so gerne Kerzen brennen habe, nehme ich so kleine LED Teelichter. Eine echt schöne Dekoration.

Dann habe ich mir was mit der anderen Beleuchtung überlegt. Dazu habe ich einfach so Lampion Lampen, welche ich noch hatte, genommen und meine Jungs sie mit den Figuren der Deko-Sets beklebt. Die gibt es in mehreren schönen Pasteltönen. Die Farben und die Designs habe ich ja schon in der Fabrik gesehen und ich wusste, das ist was für meine Jungs.

Die Muster sind so gut ausgelasert, dass sie wirklich leicht aus dem Blatt zu lösen sind, wobei es ja gar kein Blatt, sondern eher Fotokarton ist. Also auch schön stabil.

Doch beim Bekleben der Lampen ist mein Kleiner auf einmal sehr ruhig geworden, irgendetwas hat ihn bedrückt. Nach mehreren Nachfragen rückte er dann endlich damit raus, dass er nicht mag, dass die Lampen nach Ostern wieder verschwinden, bis nächstes Jahr, weil er sie einfach zu schön findet. So fragte er, ob er sie sich nach Ostern in sein Zimmer hängen kann. Natürlich habe ich nichts dagegen, ich freue mich doch, wenn meine Ideen so gut ankommen.

Es sind aber auch schöne Lampen geworden. Da muss man nicht mal ein Leuchtmittel rein tun, die machen auch so schon einiges her.

Diese Designstreifen habe ich dann für zwei Projekte benutzt. Es sind in einer Packung so liebevolle Designs enthalten, da weiß man gar nicht, welches man als Erstes verwenden mag. Ich habe vom Prinzip der Teelichter die Idee bekommen, einfach eine Bordüre um ein kleines Glas zu machen und somit eine schöne Ostervase zu erschaffen.

Die Farben passen auch super zu den Lampen, also in sich ein stimmiges Bild.

Die zweite Anwendung plante ich für die Besteck-Taschen. Die Besteck-Taschen kann kann man natürlich nicht nur zu Ostern dekorieren. Die passen echt immer.

  

Einfach zusammen stecken und dekorieren.

Ich habe dazu das süße Masking Tape verwendet. Das wurde mit einer Heißfolienveredlung versehen und so hüpfen nun goldenenHasen drauf. Da musste ich echt aufpassen, dass es nicht in einem der Kinderzimmer auf nimmer Wiedersehen verschwindet.

Dazu dann zwei schöne Teile aus dem Designstreifen und die Besteck-Taschen sind einfach perfekt.


 

Und weil es bei uns ja nicht nur schön dekoriert werden sollte, sondern auch für die Kids was sein sollte, haben wir noch diese lustigen Hasen Geschenk-Taschen geklebt. Die sind aus Fotokarton und somit auch schön stabil, die Farben sind wirklich schön kindergerecht bunt und die Hasen sind echt süß. Keines ist wie das andere und man kann jedes ganz individuell gestalten. Also dieses Set hat meine Jungs richtig begeistert. Okay, die anderen auch, aber hier haben sie sich auch schon vorgestellt, was sie wohl Ostern alles drin finden können, was da alles rein passen könnte.

Genauso wie sie schon planten, was sie in den Geschenkboxen Sets “Sweet Home” finden werden. Doch habe ich ja mitgehört und weiß nun was sie wirklich überrascht. Auch hier kam die Frage, ob es nach Ostern auf dem Dachboden verwahrt werden muss bis nächstes Jahr, oder ob sie sie vielleicht haben könnten. Das finde ich eigentlich das schönste Lob.

 


Und damit sich meine Jungs vorstellen können, wie ich mir das ganze dann zu Ostern gedacht habe, haben wir mal den Tisch dekoriert, zumindest bis auf Teller, Besteck und Essen.

Nicht nur ich war begeistert, meine Jungs hätten es am Liebsten alles so stehen lassen. Doch bis Ostern wollen wir ja auch noch was Essen und da würde die Dekoration etwas leiden. Weggeräumt habe ich die Deko aber nicht, die findet man hier und da auf Regalen oder so.

Also wirklich, so einfach haben wir noch keine Dekoration gebastelt, vor allem keine, die so schön ist. Ich freue mich schon auf die nächsten Ideen, die wir mit Produkten der Buntpapierfabrik umsetzten können.

Wer das ganze nun nach basteln mag, der muss nur in seinem gut sortierten Bastelgeschäft schauen und sollte das Geschäft in der Nähe die Artikel nicht haben, so lasst es euch doch bestellen. Oftmals will der Handel ein paar Produkte nicht ins Sortiment nehmen, weil sie meinen, dass sie es nicht gekauft werden. Aber das kann ich mir wirklich bei keinem der gezeigten Produkte vorstellen.

Oder aber, was noch einfacher ist, ihr fragt bei der Buntpapierwelt nach, die warten schon auf Anfragen und werden ganz schnell bestellen um es euch zu liefern.

Offenlegung: Die hier beschriebenen Produkte haben wir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.