Meine glückliche Kirsche Marmelade

Eine ganz liebe Freundin hatte mich angeschrieben, ob ich Kirschen gebrauchen kann. Natürlich habe ich mir die gerne abgeholt, denn ich habe selbst keine Kirschen im Garten.

Ein paar haben wir gleich gegessen, doch waren es einfach zu viele, so habe ich Marmelade draus gemacht. Aber sind wir mal ehrlich, einfache Kirschmarmelade war mir zu blöd, also habe ich eine glückliche Kirschmarmelade gekocht. Nein nicht mit Alkohol, aber sehr lecker und auch für Kinder ideal geeignet.

Da jeder Marmelade anders macht, erzähle ich gerne mal wie ich sie mache. Also erst die Kirschen entkernen und kochen. Wenn sie gekocht sind hat man es leichter mit der flotten Lotte. Also die ganze Masse durch die flotte Lotte gedreht, so ist es schon feiner. Mir persönlich war es aber noch nicht fein genug. Ich mag es eben fast schon wie Gelee. Also habe ich die Masse noch einmal durch ein Sieb gedrückt.

So fein wie ich es mag ging es dann weiter. Wieder in den Topf geben, vorher natürlich abwiegen. Die passende Menge Gelierzucker einfach dazu gegeben und die Geheimzutat. Ich habe den 1 zu 2 Gelierzucker genommen, da mir der andere einfach im Vergleich zu teuer war. Doch nun verrate ich euch meine Geheimzutat, damit die Kirsche richtig glücklich wird. Auf 1 kg Kirschen habe ich 3 Esslöffel Back Kakao gegeben. Schokolade macht ja glücklich. So hat man nun den Geschmack von Kirsche im Schokoladenmantel.

Ich habe davon ein paar Gläser verschenkt und nicht verraten, was ausser der Kirschen noch drin ist. Es kamen ein paar Meinungen zurück, doch keiner kam wirklich drauf. Aber eindeutig Meinung war, dass es super lecker ist. Ich esse sie sehr gerne im Naturjogurt oder zu Brownies. Ach ich bekomme gerade wieder Appetit, ich glaube ich gehe gleich mal in die Küche und hole mir noch was 😀

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.