Mary Higgins Clark, Du bist in meiner Hand

*Werbung, Rezension*

 

Mary Higgins Clark ist ja eine meiner Lieblingsautorinnen, so freue ich mich immer wieder wenn ich neuen Lesestoff von ihr in die Hand bekomme. So hat mich nun das Buch “Du bist in meiner Hand” die letzten Tage gefesselt.

Es ist zwar ein recht dickes Buch, aber wenn man es nicht mehr aus der Hand legen kann, weil man von der Story so gefesselt ist, dann hat man es in ein paar Tagen durch.

Auch wenn ich zwischendurch immer wieder dachte, ich weiß wer die 18jährige Kerry bei ihrer unerlaubten Poolparty ermordet hat, so hat sich das doch als falsch erwiesen und ich wurde immer wieder von der neuen Richtung, in die die Story einschlug, überrascht.

Mary Higgins Clark versteht es den Leser zu fesseln und immer wieder zu überraschen. Die Spannung steigt von Wort zu Wort und wenn man nicht zwischendurch mal kochen, arbeiten oder anderes zu erledigen hätte, so könnte man das Buch in einem durchlesen, weil es einen eben nicht loslässt.

Offenlegung: Das hier beschriebene Buch wurde mir für die Rezension zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.