Kein Ostseeurlaub ohne Karls Erdbeerhof

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

 

Wenn es draußen so kalt ist, kann man ja schon mal ein wenig Planen und vielleicht den Sommerurlaub buchen. Wir haben ihn schon gebucht und es geht auf die schöne Insel Rügen.

In Deutschland gibt es so viele schöne Orte und meine Jungs lieben einfach die Ostsee. Aber ich muss auch gestehen, sie lieben die Ostsee nicht nur wegen Stand und Meer, sondern auch wegen Karls Erdbeerhof.

So haben wir schon ein paar Jahre eine Ferienwohnung in der Nähe von Rövershagen gebucht, um jeden Tag wenigstens einmal bei Karls Erdbeerhof zu sein.

Warum sie es so lieben hat mehrere Gründe, ich kann gar nicht sagen, was am beliebtesten ist.

Wenn man rein kommt, wird man erst einmal von dem leckeren Duft von Kuchen, Brot und Erdbeermarmelade begrüßt. Drinnen ist alles mit viel Liebe eingerichtet, wobei auf jedes kleinstes Detail geachtet wurde und egal wie oft man kommt, man entdeckt immer was Neues.

Wir haben dieses Mal Teekannen mitgebracht, denn Karls Erdbeerhof ist im Guinness Buch der Rekorde mit der größten Teekannensammlung der Welt. Damit dieser Rekord auch hier bleibt, sammeln sie weiter. Wer mal einen Karls Erdbeerhof besucht, der darf ja gerne mal unsere Kannen suchen.

Karls Erdbeerhof gibt es nämlich nicht nur in Rövershagen, sondern schon an sieben verschiedenen Standorten. Bisher besuchten wir eben immer denselben, doch dieses Jahr machen wir ja auf Rügen Urlaub und da besuchen wir mal einen anderen. Mal sehen ob Kinder da auch so viel erleben können.

Ein ganz klarer Tipp ist eine Jahreskarte zu kaufen, wenn man öfters kommt. Viele der Attraktionen sind zwar kostenlos, wie ein riesiger Spielplatz, riesiger Indoorspielplatz, Hüpfkissen, Kartoffelsackrutsche und einigem mehr. Doch ein paar Dinge kosten auch etwas. Die Preise alleine sind sehr günstig, aber über den Tag, oder die Woche Urlaub kommt da schon einiges zusammen, daher empfehle ich ganz klar die Tageskarte oder Jahreskarte. Bei der Jahreskarte gibt es auch noch ein paar Vorteile um beim Einkaufen der vielen Geschenkshops oder bei der Verpflegung. Kinder können in diesen Höfen echt viel erleben, egal wie das Wetter ist.

Mit diesen Jahres/Tageskarten kann man so oft man will die Rutschen rutschen, die Eiswelt besuchen, den Kletterwald erklimmen, im Aquarium Fische beobachten, das Maislabyrinth durchsuchen, den fliegenden Kuhstall fliegen, die Traktorbahn fahren und die Piepmätze füttern. Sicher habe ich noch das ein oder andere jetzt vergessen, es ist einfach so viel.

Karls Erdbeerhof ist ein riesiges Areal voller Spaß für Groß und Klein. Auch bei verschiedenen Manufakturen kann man zuschauen und bekommt einiges erklärt. Egal ob es um das Marmelade Kochen geht, Seife herstellen, Bonbons machen und so weiter. Während die Kids spielten, habe ich meistens einen Kaffee getrunken und ein wenig mit dem freien Wlan im Internet gesurft oder ich habe die ganzen Shops durch geschaut. Da findet man nicht nur schöne Mitbringsel für daheim gebliebene, sondern auch wir selbst haben uns das ein oder andere mitgenommen. Ob was Leckeres zum Essen oder was Schönes zum Dekorieren. Und wenn die leckeren Sachen alle sind, kann man sich über den Onlineshop auch ein wenig Urlaub nach Hause schicken lassen.

Wir haben eigentlich jeden Tag hier gefrühstückt. Für die Kids gab es ein Kaba oder Saft mit Brötchen oder Müsli zu einem unschlagbar günstigen Preis und auch für die Großen gibt es eine sehr große und günstige Frühstücksauswahl. Das Beste für mich natürlich, Kaffee, soviel wie man will, zum immer wieder nachholen. Ein Paradies für mich. Und während ich dann noch meinen Kaffee genossen habe, waren meine Jungs entweder im Kletterwald oder in der Eiswelt. Bis dahin hatten sie nur einmal einen Kletterwald versucht, aber voller Angst sich nicht weit getraut und wollten schnell runter. Diesmal hatte ich Probleme sie weg zu bekommen. Doch wir wollten ja die Tage über auch noch anderes erleben.

Wir freuen uns schon sehr auf den Sommerurlaub und sind sehr gespannt ob wir uns auch in den Karls Erdbeerhof auf Rügen so sehr verlieben.

Wir haben es natürlich ganz clever gemacht. Die Jahreskarten sind zwar günstig, doch sparen wir uns dieses Jahr trotzdem die Neunschaffung. Denn letztes Jahr waren wir Ende der Ferien und dieses Jahr eher, so sind wir genau in dem 365 Tage Intervall.

Letztens haben sie die Karten gesehen und gefragt, wann wir endlich wieder an die Ostsee fahren.

Offenlegung: Die Jahreskarten wurden mir von Karls Erdbeerhof zur Verfügung gestellt. Wir lieben ihn aber auch so.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.