It’s Party Time mit Nockit

*Sponsored, also ein wenig Werbung*

Ja Sylvester war Party angesagt, da ich aber keine Lust auf Fotos hatte, habe ich die Kamera mal zur Seite gelegt und die Nacht einfach nur genossen. So kann ich euch keine Bilder zeigen, wieviel Spaß wir mit dem Partypaket von Nockit hatten. Ganz im Sinne NO BULLSHIT JUST SHOTS haben wir mit dem mitgelieferten Würfel echt viel Spaß gehabt und gelacht. Okay, mit jeder Runde war es witziger, weil der Pegel doch angestiegen ist. Ganz nachdem was man gewürfelt hat.

Im Paket war neben einer Caps, einem Sportbeutel, ein paar witzigen Aufklebern und einer Sonnenbrille auch noch ein Karton mit sechs Sorten Shots in jeweils vier Flaschen. Auf den Shots stehen Zahlen und je höher die Zahl um so mehr Umdrehungen sind drin.

Da hätten wir die 11, welche Cranberry Likör mit 11 % Vol. enthält. Gefolgt von der 22, Feige Likör mit 17 % Vol. Dann kommt die 33 mit Pflaumen Likör, welcher bei 25 % Vol. liegt. Ihr seht es wird immer mehr. Es folgt also die 44, welche Birnen Likör 30% Vol beinhaltet. Hochprozentig geht es mit der 55 weiter, Absinth Spirituose 45% Vol. und den krönenden Abschluss macht die 66. Da sind es nur 50 % Vol. in der Boozer Spirituose.

Also wenn man hoch würfelt, muss man hoch(prozentig) trinken. So sind die Glückspilze beim Spiel, wohl die, welche die niedrigen Zahlen würfeln.

Ich habe mal alle durchprobieren wollen und mir schmecken alle, wobei ich bei der 55 und 66 nachspülen musste. Aber geschmeckt haben sie alle, und keiner der Partygäste ist unter dem Tisch gelandet.

Ich habe auch mal die anderen gefragt, aber es stellte sich kein Shoot als der Beste heraus, es schmeckten wirklich alle. Was mir gefallen hat, es schmeckte keiner künstlich. Noch besser ist natürlich, keiner hatte Kopfweh am anderen Morgen. Das macht nämlich immer wieder die Erinnerungen an eine Party kaputt, aber dieses Sylvester war für keinen meiner Partygäste ein schlimmes Erwachen.

Eigentlich war der Karton viel zu schnell alle, also für eine größere Party muss man dann schon die größeren Packs nehmen. Sollte wider erwarten was übrig bleiben, kann man es ja auch aufheben. Bei mir sind nur die leeren Flaschen übrig geblieben, doch die finde ich so niedlich, dass ich mir die mal aufhebe, vielleicht mal irgendwann für ein DIY Projekt, wird mir schon mal was einfallen. Und es kommen sicher noch mehr dazu, denn die Packs werde ich zur nächsten Party sicher bestellen. Witzig ist auch der Bauchladen, den es im Shop gibt. Entweder Für den Juggesellen oder die Junggessellin, echt witzig gemacht.

 

Offenlegung: die hier beschriebenen Produkte wurden mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.