Es muss nicht immer das klassische Raclette sein, mit Zauber der Gewürze

*sponsored, also ein wenig Werbung*

So ein Raclette ist schon was feines, ich mag die Geschmäcker besonders gerne. Doch habe ich selten Lust alles aufzubauen und vorzubereiten. Denn das macht nur richtig Spaß mit mehreren Personen. Meine Jungs haben auch keine Geduld ihr Essen so lange selbst zu machen, da wird einfach der Magen mit  den Beilagen voll gestopft und fertig sind sie. Da ist die Platte noch nicht mal richtig heiß.

Doch ab und zu mag ich eben mal den guten Geschmack des Raclettes und Dank des Frankenbloggertreffens und vor allem Dank der Gewürzmanufaktur Zauber der Gewürze, kann ich diesen Geschmack nun öfters genießen, auch ohne das ganze rundherum eines Raclettes. Denn ich durfte mich über die Gewürzmischung fürs Raclette freuen, doch wer sagt, daß das nur zusammen mit einem Raclette verwendet werden darf. Ich fand es echt super passend, der Name der Manufaktur Zauber der Gewürze passte so schön zum Thema Harry Potter des Bloggertreffens.

So mache ich mir ab und zu einfach mal ein schönes Rindersteak mit Salat.

Rindersteak einfach auf ganz hoher Stufe von beiden Seiten kräftig anbraten und auf eine Alufolie legen, Raclette Käse darüber und die schöne Gewürzmischung Raclette oben drauf. Da ich die Gewürze lieber etwas feiner mag, habe ich die Mischung erst einmal im Mörser etwas zerkleinert. Das wird auch empfohlen, da dadurch die Gewürznoten einfach besser ihre Aromen entfalten. Ein wenig Backpapier drauf und die Alufolie schließen, so dann für ein paar Minuten in den Ofen bei 80 Grad. Aber nicht zu lange, sonst ist es zu durch. In der Zwischenzeit klein geschnittenen Paprika in der selben Pfanne anbraten, wo das Steak drin lag, so gehen die Aromen nicht verloren. Wenn der Paprika ein wenig angebraten ist, die Pfanne von der Platte nehmen und ein wenig Balsamicoessig zum Ablöschen nehmen. Das ganze dann über frisch geputzten Feldsalat geben und etwas durchmischen.

Fertig ist mein extrem leckeres Low Carb Essen. Für meine Jungs habe ich noch ein paar Bratkartoffeln dazu gemacht.

Ich habe mich mal ein wenig im Shop umgeschaut, bei den über 3000 Gewürzmischungen habe ich aber so viel leckere Mischungen gesehen, daß ich wegen Appetit aufhören musste. Die Manufaktur gibt es seit über 10 Jahren und sie machen ihren Job echt gut, immer wieder neue Mischungen und so wird es nie langweilig auf dem Teller.

 

Offenlegung: Das hier beschriebene Produkt wurde mir von der verlinkten Firma zu Verfügung gestellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.