Spazieren im Nebel

Eigentlich dachte ich ja, dass es Frühling ist, doch das Wetter ist noch nicht der Meinung. Auch diese Nacht war wieder Frost und morgens gab es viel Nebel. Aber selbst da  lohnt es sich meiner Meinung nach die Kamera nicht daheim zu lassen. So bin ich mal wieder um Welbhausen gelaufen.

 

Spaziergang (1)

Dieser Baum ist mein Lieblingsbaum, zum fotografieren 😀 Er gefällt mir wirklich in jedem Licht.

Spaziergang (2)

Ob es dem Gras auch kalt ist?

Spaziergang (3)

Ich finde die Natur schon faszinierend, wie schön auch ein wenig Wasser sein kann unter den richtigen Bedingungen.

Spaziergang (4)

Fotografieren wie es eine Feldmaus sieht. Oft muss man einfach mal den Blickwinkel ändern und man sieht eine ganz neue Welt.

Spaziergang (5)

Allee im Nebel.

Spaziergang (6)

Spuren wohin man sieht.

Spaziergang (7)

Wohin der Weg führt sieht man oft nicht im Nebel, manchmal ist das vielleicht besser so.

Spaziergang (8)

Da will man gar nicht wissen wohin das Leben einen treibt. Einfach immer weitergehen, denn das Leben hat keinen Rückwärtsgang.

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.