Prickelndes von Wein & Secco Köth

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Ob auf Partys oder bei gemütlichen Abenden mit Freunden oder Familie, ein Gläschen Sekt oder ähnliches wird immer gerne angeboten und auch gerne angenommen. Doch sind Geschmäcker ja sehr verschieden und so große Flaschen werden auch oft nicht ausgetrunken. Oder man traut sich nicht noch eine Flasche zu öffnen, da es sein kann, dass diese nicht getrunken wird.

Doch gegen dieses Problem weiß ich nun, seit dem Frankenbloggertreffen, guten Rat. Man muss einfach ein paar Flaschen Secco von Wein Köth hinstellen und es ist für jeden Geschmack was dabei. 3 Flaschen je Bloggerin war im Goodie Bag dabei.

Köth

Wobei man da schon fast ein neues Problem hat, das haben wir auch beim Bloggertreffen gemerkt. Denn sie haben viele verschiedene Sorten und davon haben sie uns einige geschickt. So standen wir Mädels vor der riesigen Auswahl und mussten uns entscheiden. Ich habe mich für Pfirsich, Kirche und Granatapfel entschieden, denn ich war an dem Tag nicht so experimentierfreudig.

Zur Auswahl in dem Shop gibt es den Secco mit verschiedenen heimischen Früchten, oder exotischen Blüten und auch exotischen Früchten. Selbst Trends werden gesetzt mit innovativen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel Papaya mit Chili oder auch Honig-Mandel-Salz. Das klingt sehr interessant und da die Flaschen klein sind, hat mein kein Risiko beim Probieren.

Köth

Als meine Ma dann mal zum Adventsessen da war, haben wir die 3 Flaschen probiert. Zuerst der Kirsch-Secco, ich hätte erwartet dass er süß schmeckt, doch da habe ich mich zum Glück getäuscht, es schmeckt für mich einfach nach prickelnder Kirsche. Aber eben auch nicht zu stark, die Mischung ist genau passend abgestimmt.

Köth

So auch beim Pfirsich-Secco, da schmeckt man den heimischen Weinbergpfirsich gut raus. Den mag ich lieber wie die normalen Pfirsiche.

Köth

Und zu guter Letzt haben wir den Granatapfel-Secco probiert, der war meiner Ma zu sauer, doch ich freute mich, da ich da den Rest für mich alleine hatte, denn mir hat er geschmeckt.

Doch Ralf Köth bietet nicht nur die verschiedensten Seccos an. In der Winzerei wird auch noch ausgezeichnete Weine oder „Weine trifft …“ hergestellt (Weine trifft… ist eine Kategorie im Shop, man findet hier zum Beispiel Merlot trifft Schokolade). Auch Sekt, Glühweine und anderes kann man hier finden. Ralf Köth lässt sich vom Leben inspirieren und ist immer auf der Suche nach neuen Kreationen, so wird es wohl immer mehr geben. Also immer mal wieder rein schauen lohnt sich hier, vielleicht ist die Nächste ja genau das, wonach man schon immer gesucht hat.

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.