Mit Sportastisch kann ich mich wieder bewegen

*sponsored, also ein weng Werbung*

 

 

Ich hatte so oft Rückenprobleme, vom Arzt bekam ich Medikamente, dann ging es für ein paar Wochen gut und kam noch schlimmer wieder. Nun habe ich meinen Rücken mal ordentlich in einem MRT durchchecken lassen und weiß jetzt warum ich solche Probleme habe. Ich habe Arthrose. Man wird halt nicht jünger. Doch durch diese Arthrose sind halt ein paar Wirbel immer anfällig für Entzündungen und diese sind sehr schmerzhaft. Da ich mich aber nicht immer auf Medikamente verlassen möchte, um mich bewegen zu können, muss ich nun meine Rückenmuskulatur stärken. Es hilft zwar nichts gegen die Arthrose, aber es verbessert es, denn wenn die Muskulatur um die Wirbel gestärkt ist, entzünden sich die Wirbel nicht so schnell.

So passte es, dass auch ein Produkt von Sportastisch im Goodie Bag vom Franenbloggertreffen war. Und das nun auch passend eine Faszienrolle um meine Muskeln zu stärken. So habe ich mich mal an den Übungen versucht, welche auf der beigelegten Anleitung abgebildet sind. Da ich mir aber nicht sicher war, ob es so richtig ist, wie ich es mache, habe ich zum einen im World Wide Web ein wenig geschaut und mir dann noch von meinem Physiotherapeuten ein paar Übungen zeigen lassen. Zum Anfang hat er mir geraten, lieber erst einmal an der Wand ein paar Übungen zu machen und dann erst auf den Boden zu gehen. Und wirklich nach ein paar Tagen, mit ein paar Minuten täglichem Training an der Wand, gingen die Bodenübungen schon viel leichter.

Mein Therapeut war auch von der Rolle begeistert. Eigentlich ist es ein Set aus zwei Rollen, eine dünnere und eine dickere. Mit der dünneren sollte man anfangen, da gehen die Übungen erst einmal leichter. Die ist auch etwas weicher und massiert nicht ganz so arg. Die Dickere ist dann aus festerem Material und massiert bei dem Training schon ordentlich die Muskeln.

Die ersten Tage auf dem Boden habe ich nun mit der dünneren Rolle meine Übungen gemacht, nur ein paar Minuten täglich und trotzdem reichte es schon um meinen Rücken zu stärken.

Nun bin ich inzwischen bei der dickeren Rolle und die dünnere nehme ich wenn ich im Nacken Probleme habe und an der Wand ein paar Übungen mache.

Die Übungen mit so einer Faszienrolle sind auch nicht so anstrengend und vor allem nicht so schweißtreibend, wie herkömmliches. So kann man sie auch verwenden, wenn man nicht ganz so fit ist.

Natürlich bietet Sportastisch nicht nur dieses Rollen Set, sondern auch ganz viel andere hochwertige Produkte rund um den Sport. Denn Fitnessstudio ist für viele, wie mich zum Beispiel, keine Alternative, weil einfach die Zeit fehlt. Mit Sportastisch erreicht man seine Ziele eben einfacher. 

Offenlegung: Das hier beschriebene Produkt wurde mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Facebookgoogle_pluspinterestby feather
Facebooktwittergoogle_pluspinterestinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.