Kölln zum Frühstück und der Tag wird super

*sponsored, also ein wenig Werbung*

 

Mit einen guten Start kommt man gut durch den Tag. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten was man zum Frühstück essen kann, doch leider sind zu viele dabei, die einfach nicht lange sättigen oder keine wirklichen Nährwerte bringen. Doch bei uns kommt nun Kölln auf den Tisch, denn da habe ich 2 Produkte im Goodie Bag vom Franknbloggertreffen gefunden.

Heike Nöth

Zum einen ein Knusper Müsli in der Geschmacksrichtung Schoko und Keks und zum Anderen die zarten Bio Dinkelkorn Flocken.

Kölln

Das Müsli ist richtig lecker, ein wenig schokoladig ein wenig nach Butterkekse und super knusprig. Ich finde die kleinen niedlichen Kekse so witzig, hoffentlich muss die niemand per Hand ausstechen. Selbst eine kleine Schüssel ist gut sättigend und hält auch lange an. So kann der Tag beginnen.

Bei den Bio Dinkelkornflocken hatte ich ich irgendwie mir gemerkt, dass es Haferflocken sind. Daher wollte ich Kekse machen. Doch waren es ja keine Haferflocken, wie ich nach dem Einkaufen feststellte, doch ein Brot oder Bratlinge wollte ich nicht machen, also habe ich ein Rezept gesucht, wie man doch aus den Dinkelkorn Flocken leckere Kekse bekommt. Ich habe ja ein wenig Glutenunverträglichkeit und bei einigen soll sich Dinkel, obwohl es sogar mehr Gluten hat als Weizen, besser verdauen lassen. Ich kann jetzt im Nachhinein sagen, dass ich denke, dass es bei mir auch so ist. Ich werde nun öfters auf Dinkel zurückgreifen und das mal auf Dauer beobachten.

Keks Rezepte habe ich nur welche gefunden habe, wo mir immer ein oder mehrere Zutaten fehlten, so habe ich einfach ein wenig improvisiert und das genommen was ich habe. Also die Zutaten nach diesem neuen Rezept gut vermischt, bei 160 Grad gebacken und voila,

Dinkelkekse

meine neuen Lieblingskekse. Echt die sind so lecker geworden, dass wir uns hier fast drum gestritten haben. Selbst der Besuch,der keinen Zimt mag, hat sich 2 Kekse erkämpft.

Durch den Dinkel schmecken die Kekse leicht nussig und sind schön knusprig. Aber hier erstmal das Rezept.

Für 18 Kekse habe ich 300 Kölln Dinkelkorn Flocken, 150 gr Zucker, 100 gr Margarine, 3 Eier, 2 TL Zimt und 100 gr Schokoladentropfen vermischt. Mit einem Löffel auf ein Backblech ein paar Kleckse platt gedrückt und bei 160 Grad gebacken.

So ich muss wieder einkaufen, Kekse sind alle und wir wollen mehr.

Neue und leckere Rezeptideen findet ihr übrigen auch bei Kölln Instragram.

Heike Nöth

Offenlegung: Die hier beschriebenen Produkte wurden mir von der verlinkten Firma zur Verfügung gestellt.

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.