Bilder aus dem Tierpark in Nürnberg

Auch wenn es kalt draußen ist, mag ich es nicht, wenn wir die ganze Zeit nur im Haus rum hängen. So haben wir uns letztes Wochenende mal in den Tierpark Nürnberg gewagt. Allerdings war es uns so kalt, dass wir schon am frühen Nachmittag wieder Richtung Heimat aufgebrochen sind. Doch ein paar schöne Bilder haben wir doch mit nach Hause gebracht. 

Ich finde Kängurus so süß, vor allem wenn sie ihre Kleinen im Beutel haben.

Sie haben sogar schon ihre Weihnachtsbäume abgeschmückt. Nur noch weg räumen müssen sie sie.

Vielen Tieren war es aber auch zu kalt, denen geht es eben genauso wie uns.

Zum Glück zeigten sie sich trotzdem, auch sie wollen eben nicht den ganzen Tag im Haus bleiben.

Meien Jungs haben auch ganz begeistert fotografiert, so haben sie ihre neuen Handys gleich ausprobiert.

Bei all den süßen und imposanten Tieren vergisst man auch die Zeit,

Die Vorband für die Delphine waren natürlich wieder die Roben. Wir sind sehr dankbar, dass die Show trotz Kälte und wenig Publikum nicht ausgefallen ist. Es sind echt schöne Tiere und eine tolle Show.

Die Delphine waren für mich persönlich der Höhepunkt des Tages. So schöne Tiere.

So sind da einfach auch die meisten Bilder entstanden.

Die Süßen können aber auch viele Kunststücke.

Ich finde, man sieht auch irgendwie, dass es den Delphinen Spaß macht.

Für mich hätte die Show noch ewig gehen können.

Doch irgendwann war es eben vorbei, dann sind wir weiter gelaufen.

 

Viele waren sehr aktiv, was mich echt sehr wunderte.

  

Es war ein echt schöner Tage und mein zweites Lieblingsmotiv in einem Tierpark habe ich natürlich auch ausführlich fotografiert.

Der Eisbär war aber auch so lieb und hat extra geplantscht.

Das sind auch so schöne und beeindruckende Tiere.


Die Pinguine haben fleißig am Nachwuchs gebastelt.

   

Natürlich musste man die Bilder auch gleich mal anschauen, die man so gemacht hat.

Ich habe dann noch ein Bild auf einem Baum entdeckt, von der Natur gemalt. Sehe nur ich da eine alte Frau mit Dutt?

Ich bin bei Tierparks und Zoo immer Zwiegespalten, einerseits freue ich mich Tiere zu sehen, die man sonst nicht sehen würde. Doch würde ich den Tieren auch ein Leben in Freiheit wünschen. Vieles an der Haltung der Tiere ist nicht ideal und nicht allen Tieren geht es gut in solchen Einrichtungen, andererseits kann man so viel über die Tiere lernen und vielleicht ihre Artgenossen in der freien Natur unterstützen und vor dem Aussterben retten. Denn auch viele Kinder und Erwachsene lernen viel über die Tiere und so wird auch das Umweltbewußtsein geweckt.

Facebookgoogle_pluspinterestby feather
Facebooktwittergoogle_pluspinterestinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.