Badekugeln selbst gemacht

Ich verschenke gerne, ja eigentlich lieber als, selbst etwas zu bekommen. Am liebsten schenke ich natürlich, selbst Gebasteltes oder selbst Hergestelltes. Denn da steckt mehr Liebe drin, als wie bei einem gekauften. Und man schenkt was Einmaliges.

Letztes Weihnachten habe ich mal wieder Badekugeln verschenkt. An Freunde, Familie und Bekannte. Jeder freute sich, denn das ist was anderes wie selbstgemachte Plätzchen.

Da mich der ein oder andere auch fragte, wie man die Badekugeln macht, will ich nun heute mein „Rezept“ verraten.

Badekugeln_00001

Vorher muss man in paar online Shops Preise vergleichen, denn leider sind die Zutaten nicht ganz günstig. Doch mir war es das Wert.

Ich habe das Rezept mehrfach gemacht, immer mit anderen Düften und anderen Farbpigmenten.

400 g Natron
200 g Zitronensäure
100 g Mais- oder Reisstärke
100 g Palmfett und ein paar Tropfen Olivenöl
100 g SLSA
40 Tropfen ätherisches Öl bzw. Düfte nach persönlichen Geschmack
Speisefarben, Kosmetikpigmente

 

Aufpeppen kann man das auch mit getrockneten Blüten oder sonstigem, doch sehen die nur in der Badekugel schön aus, in der Wanne nerven sie dann. So sind zumindest meine Erfahrungen.

Badekugeln_00002

Das Fett schmelzen (Mikrowelle) und alle Zutaten mischen. Schon riecht der ganze Raum.

Badekugeln

Ich habe Silikonförmchen in Blütenform, mal für Kuchen oder Eiswürfel besorgt, genommen. Klar kann man auch größere machen, doch ohne Form nur runde Bälle machen ist sehr schwierig. Da es so bröselt, doch wenn man die es in Förmchen drückt geht es. Dann einfach über Nacht in den Kühlschrank und schon sind sie fertig.

Badekugeln

Noch ein paar Tage trocknen lassen. Und dann kann man sie einpacken und verschenken. Klar dauert es ein paar Tage ehe man fertig ist, aber im Endeffekt ist es eine schnelle Geschenkidee.

Badekugeln

Durch das SLSA schäumen sie, wen sie mit Wasser in Berührung Kommen. Das kann man auch weg lassen, doch für mich gehört der Schaum dazu. Aber wennKinder eine Geschenkidee suchen und es machen wollen dann ist es eine einfache und schnelle Sache.

Badekugeln

Einpacken und man kann es verschenken. Zum Glück lass ich immer ein paar wenige bei mir, so kann ich sie auch genießen. Relaxen in der Wanne ist doch was schönes und ab und zu muß es einfach sein.

Heike Nöth

Facebookgoogle_plusby feather
Facebooktwittergoogle_plusinstagramby feather

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.